Ort - Jägerhof-Aub

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Ort

Standort
 
 


Ländliche Idylle am Fuße der Haßberge






Aub "Draa" ist ein ruhiges, malerisches Dorf im Naturpark Haßberge, mit circa 280 Einwohnern. In naher Umgebung befindet sich das Wasserschloss Brennhausen, der Auber Landschaftssee und der Sambachshof mit seinem Märchenwald



Südlich des Dorfes liegt der vom Naturpark errichtete Landschaftssee.


Auf zahlreichen, gut markierten Rad- und Wanderwegen können Sie die Natur in voller Pracht genießen.


Grösse 1,1 ha. Tiefe bis 2m. Inhalt ca. 15000 cbm. Erbaut in den Jahren 1975 – 1977 durch die Gemeinde Aub in Verbindung mit dem Naturparkverein Hassberge.

Der Bau des Sees wurde gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umweltfragen und dem Landkreis Rhön – Grabfeld.

Übergabe des Sees: Am 29.04.1978 durch den stellv. Naturparkvorsitzenden Landrat Dr. Fritz Steigerwald.



Nach ausgedehntem Wandern oder Radfahren können Sie sich in der Gaststätte Jägerhof nach fränkischer Art verwöhnen lassen.

Unter den zahlreichen Fachwerkhäusern befindet sich die interessante alte Dorfschmiede.

 





Kath. Kirche St. Peter und Paul

Die kath. Kirche St. Peter und Paul wird schon 1302 erwähnt. Der Turm der jetzigen Kirche gehört dem 15. Jahrhundert an und wird 1603 um ein Stockwerk erhöht. 1863/64 werden Chor und Langhaus in modern romantischen Stil neu erbaut.





Das trutzige Wasserschloss (Brennhausen) der Frhn. von Bibra enthält Stilelemente aus dem 13.-16. Jahrhundert und wird gern als Märchenburg bezeichnet. Das Schloss liegt etwa zwei Kilometer östlich von Aub im Landkreis Rhön-Grabfeld in Unterfranken. Das gut erhaltene Wasserschloss wird noch bewohnt und ist nur von außen zu besichtigen

Von Draa

( Von der Aa )




Nahe Wälder und die Höh`n
Schützen Dich so wunderschön,
Meine Heimat: Das ist Draa
An der lieben, grünen Aa!


Waldesluft, so gut und rein
Fließt in`s Tal zu uns hinein,
Stärket Herz und Nerven bald
Jeden Tag bei Jung und Alt.


Kommst Du heute schon nach Draa,
Schau die Wälder, schau die Aa!
Wandre viel in der Natur!
Du wirst jung mit dieser Kur.


Von Gottfried Straub        

Luftkurort Aub im Sommer 1992    
      

        Bad Königshofen im Grabfeld

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü